Projekte (Auswahl)

Sponge-city Bern - Auswirlungen von begrünten Flachdächer auf das Stadtklima

Der Wärmeinseleffekt ist ein Resultat der Überlagerung verschiedener atmosphärischer und anthropogener Prozesse in einer Stadt. Ein wesentliches Element ist der hohe Versiegelungsgrad städtischer Oberflächen und damit die geringe Retention von Niederschlagswasser. Flachdächer mit Wasserspeichersystem (>100 l/m2) und Grünaufbau erreichen Verdunstungsleistungen von bis zu 800 mm/Jahr. Die Verdunstungsleistung kommt der Wirkung natürlicher Ökosystemen nahe mit einem entsprechend wirksamen Kühlungseffekt. In einer Studie wird untersucht, wie begrünte Flachdächer gefördert werden können und wie gross der zu erwartende Effekt auf das Abwassersystem sein wird.

Auftraggeber

Tiefbauamt der Stadt Bern